museum-digitalagrargeschichte

Close

Search museums

Close

Search collections

Objects found: 48. Searched for: Time: 1969. Sorted by: Modify search parameters.

Help for the extended search

You can combine multiple search parameters.

Some of the available search fields allow direct entering of search terms. Right behind these fields, you can find a small checkbox. If you fill in your search term, the search generally runs for any occurrences of the entered string. By enabling the small checkbox ("Exact"), you can execute a search for that exact term.

There are also option menus. You can select search conditions by clicking on their respective entry in the appearing list there.

The third type of fields that neither have an "exact" checkbox nor consist of a list, reacts to your inputs. Once you type in some text, a list of suggested terms appears for you to select from.

Search optionsX ?

Mähdrescherarchiv Kühnstetter - "Bautz Titan Programm" (museum-digital:agrargeschichte)
Mähdrescherarchiv Kühnstetter Prospektarchiv Bautz [PMD00068]

Bautz Titan Programm

Bautz Titan Programm (Mähdrescherarchiv Kühnstetter CC BY-NC-SA)

Description ...

Es handelt sich um die deutsche Ausgabe des Prospekts.

Das Prospekt beinhaltet die Modellübersicht der Titanserie von 1969.
Die vorgestellten Modelle:
Titan 1110: 75 PS, 1040 mm Dreschkanalbreite und mechanischer Fahrantrieb
Titan 1111: 110 PS, 1040 mm Dreschkanalbreite und mechanischer Fahrantrieb
Titan 1300: 110 PS, 1300 mm Dreschkanalbreite und hydrostatischer Fahrantrieb
Titan 1301: 150 PS, 1300 mm Dreschkanalbreite und hydrostatischer Fahrantrieb
Titan 1310: 110 PS, 1300 mm Dreschkanalbreite und mechanischer Fahrantrieb
Titan 1311: 150 PS, 1300 mm Dreschkanalbreite und mechanischer Fahrantrieb

Der Titan gehörte zu seiner Zeit zu den fortschrittlichsten Mähdreschern am Markt und in der Version mit 150 PS Ende der 1960er Jahre mit Sicherheit auch zu den leistungsstärksten Mähdreschern seiner Zeit.
Allerdings kostete die Entwicklung dieser Maschine dem mittelständischen Landtechnikunternehmen Bautz sehr viele Mittel. Das war letztendlich auch ein Beitrag dazu, warum Bautz 1969 an Claas verkauft wurde.
Da der Mähdreschermarkt zu dieser Zeit stark am schrumpfen war, war Claas dazu gezwungen sein Programm zu diversifizieren und kaufte sich mit Bautz in erster Linie die Grünfutter- und Heuerntetechnik ins Haus; mit dem Nebeneffekt den modernsten Mähdrescher seiner Zeit ins Haus zu holen. Claas bot den Titan 1300 bis 1972 noch in der Hausfarbe Saatengrün an.
Betrachtet man die Konstruktion des 1970 vorgestellten Dominator, kann man einige Konstruktionsmerkmale erkennen, die er mit dem Titan gemeinsam hat. Hier hat sich Claas beim Mittelständler wohl einige Anregungen für die eigne Konstruktion geholt.

Das Prospekt hat die Kennnummer 6076-26940.

Material/Technique

Papier/Farbdruck

Measurements ...

DINA4 quer quer

Published ...
... Who:
... When:
... Where:

Literature ...

Key words ...

[Last update: 2019/06/30]

The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.