museum-digitalagrargeschichte

Schließen

Museen suchen

Schließen

Sammlungen suchen

Deutsches Landwirtschaftsmuseum Hohenheim Traktorensammlung [Ruhrstahl B11]

Ruhrstahl B11

Ruhrstahl B 11 (Deutsches Landwirtschaftsmuseum Hohenheim CC BY-NC-SA)
Herkunft/Rechte: Deutsches Landwirtschaftsmuseum Hohenheim (CC BY-NC-SA)

Beschreibung

Baujahr: 1955
Hersteller: Ruhrstahl AG Annener Gussstahlwerk, Witten
Motor: Henschel 515 DE • 2-Zyl. 4-Takt Diesel
Wassergekühlt • Hubraum: 1.590 ccm
Leistung: 22 PS bei 2.000 U/min
Getriebe: Ruhrstahl/Renk 4 / 4
Gewicht: 1.530 kg

Seltene Konstruktion mit nach oben gezogenen Kastenholmen für den Geräteanbau zwischen den Achsen. Mit rückseitig angebrachtem Motor, drei Zapfwellen und Hebehydraulik. Wurde 1951 erstmalig vorgestellt und gehörte zu den ersten Geräteträgern für die Einmannbedienung in der BRD. Einziger Fahrzeugtyp der Ruhrstahl AG.

Hergestellt ...
... wer:
... wann
... wo

Objekt aus: Deutsches Landwirtschaftsmuseum Hohenheim

Das Deutsche Landwirtschaftsmuseum (DLM) ist eine überregionale und fachlich übergreifende, interdisziplinäre Einrichtung der Universität ...

Das Museum kontaktieren

[Stand der Information: 14.06.2019]

Hinweise zur Nutzung und zum Zitieren

Zitieren
Die Text-Informationen dieser Seite sind für die nicht-kommerzielle Nutzung bei Angabe der Quelle frei verfügbar (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Als Quellenangabe nennen Sie bitte neben der Internet-Adresse unbedingt auch den Namen des Museums und den Namen der Textautorin bzw. des Textautors, soweit diese ausdrücklich angegeben sind. Die Rechte für die Abbildungen des Objektes werden unterhalb der großen Ansichten (die über ein Anklicken der kleineren Ansichten erreichbar werden) angezeigt. Sofern dort nichts anderes angegeben ist, gilt für die Nutzung das gerade Gesagte. Auch bei der Verwendung der Bild-Informationen sind unbedingt der Name des Museums und der Name des Fotografen bzw. der Fotografin zu nennen.
Jede Form der kommerziellen Nutzung von Text- oder Bildinformationen bedarf der Rücksprache mit dem Museum.