museum-digitalagrargeschichte

Schließen
Schließen
Landtechnikmuseum Schloss Leiben Traktorensammlung [10003DM]

Unitrak UD12

Unitrak UD12 (Landtechnikmuseum Schloss Leiben CC BY-NC-SA)
Herkunft/Rechte: Landtechnikmuseum Schloss Leiben (CC BY-NC-SA)

Beschreibung

Technische Daten

Hersteller: Metallwerk Creussen, Oberfranken

Antrieb: Einzylinder Zweitaktdiesel/luftgekühlt
Hubraum: 763 cm3
PS/kW: 12/8,8
Getriebe: Vierganggetriebe/1 Retourgang
Eigengewicht: 780 kg
Höchstgeschwindigkeit: 15 km/h
Produktionszeitraum: 1950 - 1954

UNITRAK – für „Universal-Traktor“
Der in Hamburg lebende Konstrukteur Walter Hofmann entwickelte unmittelbar nach dem Krieg einen interessanten Einachsschlepper. Der UNITRAK-Dreirad-Kleinschlepper war ein leichtes, sehr wendiges Fahrzeug von zweckmäßiger Konstruktion. Diese basierte auf einer Rahmenbauweise und besaß eine starre Vorderachse, die als Treibachse diente. Ein lenkbares Hinterrad, übernahm die Funktion eines Stützrads und Nachläufers. Dazwischen befand sich der Anbauraum für Geräte, die direkt am Schlepperrahmen angeschlossen werden konnten. Angetrieben wurde der UNITRAK durch einen luftgekühlten STIHL-Zweitakter. Als Sonderausrüstung gab es einen mechanischen Kraftheber, der von den Metallwerken CREUSSEN konstruiert worden war. Eine Getriebezapfwelle befand sich vorn und hinten am Schlepper. Mit den speziell auf den UNITRAK-Schlepper zugeschnittenen Anbau- und Arbeitsgeräten war das kleine Fahrzeug sehr vielseitig und für fast alle auf kleinen Höfen anfallenden Arbeiten zu verwenden. Die Gerätemontage erfolgte über Schnellverschlüsse und ließ sich innerhalb kurzer Zeit durchführen.

Hergestellt ...
... wer: Zur Personenseite: Metallwerk Creußen
... wann
... wo More about the place

Schlagworte

Zeitleiste Objekte zum Tag auf Karte

Landtechnikmuseum Schloss Leiben

Objekt aus: Landtechnikmuseum Schloss Leiben

Das Landtechnikmuseum Das Museum wurde 1991 von der Marktgemeinde Leiben gegründet. Seit 2004 ist der Verein Historische Landtechnik Österreich ...

Das Museum kontaktieren

[Stand der Information: ]

Hinweise zur Nutzung und zum Zitieren

Zitieren
Die Text-Informationen dieser Seite sind für die nicht-kommerzielle Nutzung bei Angabe der Quelle frei verfügbar (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Als Quellenangabe nennen Sie bitte neben der Internet-Adresse unbedingt auch den Namen des Museums und den Namen der Textautorin bzw. des Textautors, soweit diese ausdrücklich angegeben sind. Die Rechte für die Abbildungen des Objektes werden unterhalb der großen Ansichten (die über ein Anklicken der kleineren Ansichten erreichbar werden) angezeigt. Sofern dort nichts anderes angegeben ist, gilt für die Nutzung das gerade Gesagte. Auch bei der Verwendung der Bild-Informationen sind unbedingt der Name des Museums und der Name des Fotografen bzw. der Fotografin zu nennen.
Jede Form der kommerziellen Nutzung von Text- oder Bildinformationen bedarf der Rücksprache mit dem Museum.