museum-digitalagrargeschichte

Close

Search museums

Close

Search collections

Landtechnikmuseum Schloss Leiben Stationärmotoren [20001 BL]

Juwel

Juwel (Verein Historische Landtechnik Österreich CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Verein Historische Landtechnik Österreich / Martin Trausnitz (CC BY-NC-SA)

Description

Technische Daten:
Hersteller: Motoren- und Maschinenfabrik Felix Renauer, Gloggnitz, NÖ
Typ: Kleinmotor Juwel
Motor: Einzylinder 4 Takt Benzinmotor mit Verdampfungskühlung
Leistung: 4 PS
Baujahr: 1915

1879 wurde die Motoren- und Maschinenfabrik von Felix Renauer in Gloggnitz NÖ gegründet.
1902 konnte von der Firma Renauer der erste selbstkonstruierte Benzinmotor in Betrieb gesetzt werden.
1904 wurde unter dem geschützten Namen „Bauernfreund“ ein neuer Motor herausgebracht.
1912 kam eine neue Motortype mit der Bezeichnung „Juwel“ auf den Markt. Mit ihm sollte der Konkurrenz aus Amerika entgegengewirkt werden. Noch im gleichen Jahr erfolgte die Fertigstellung des tausendsten Motors.
Allgemeine Beschreibung
Der Juwelmotor hat ein gesteuertes Auspuffventil und ein selbsttätiges Einlassventil. Das Auspuffventil wird vom großen Zahnrad, welches die halbe Tourenzahl der Kurbelwelle macht, mittels eines Steuerwinkelhebels angetrieben. Die Regulierung wirkt auf die Auspuffventilsteuerung und zwar je nach Kraftabgabe des Motors. Veranlasst der am Schwungrad befindliche Regulator das Offenlassen des Auspuffventils, dann bleibt das Einlassventil geschlossen und es erfolgt keine Ladung und keine Zündung. Die Ladung besteht aus einem Gemisch von Luft und fein verteilten Benzin, welches bei der Düse des Vergasers vorbereitet wird. Die Zündung erfolgt durch einen elektrischen Strom, welcher im Hochspannungsapparat erzeugt und durch ein Kabel der Zündkerze zugeführt wird. Der Hochspannungsapparat erhält durch Kette und Kettenräder seinen Antrieb vom großen Zahnrad aus.

Material / Technique

Stahl

Tags

[Last update: 2019/01/10]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.