museum-digitalagrargeschichte

Close

Search museums

Close

Search collections

Deutsches Landwirtschaftsmuseum Hohenheim Erntemaschinen [Übernahme 58]

Claas Huckepack

Claas Huckepack (DLM Hohenheim CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: DLM Hohenheim / F. Emmerich (CC BY-NC-SA)

Description

Hersteller: Gebr. Claas Maschinenfabrik
GmbH, Harsewinkel

Bauzeit: 1956 bis 1960 • Stückzahl: ca. 900

Das Huckepack-System besteht aus einem Geräteträger als Fahrgestell sowie einem Aufbau-Mähdrescher. Konzipiert für Kleinbetriebe sollte der Geräteträger außerhalb der Erntezeit eine höhere Maschinenauslastung erreichen. Für den Umbau benötigten zwei Personen rund eine Stunde. Im Mähdrescher-Betrieb befand sich die Lenkachse hinten und der Fahrersitz musste um 180° gedreht werden – die Pedale waren nun umgekehrt angeordnet. Die fehlende Praxistauglichkeit sowie der hohe Preis von 17.680 DM führten zu einer geringen Marktakzeptanz.

Gerateträger mit Zapfwelle u. Dreipunkthydraulik
Gewicht: 1.360 kg
Motor: Hatz F1S • 1-Zyl. 4-Takt Diesel Wassergekühlt • Hubraum: 1.125 ccm • Leistung: 13 PS bei 1.500 min-1
Getriebe: Hurth 5 / 1 umschaltbar auf beide Fahrtrichtungen

Mähdrescher
Gewicht: 1.100 kg
Motor: VW Typ 122 Boxer • 4-Zyl. 4-Takt Benzin
Luftgekühlt • Hubraum: 1.192 ccm
Leistung: 27 PS bei 3.000 min-1
Schneidwerksbreite: 2.10 m
Dreschtrommel: Ø 450 mm, 800 mm breit
Drehzahl: 890 min bis 1.380 min-1
Dreiteiliger Hordenschüttler. Reinigung: Gebläsemit Sieben, Sortierzylinder mit Wechselsieb
Druschleistung max. 2.000 kg/h. Kornbergung am Absackstand. Ballenpresse serienmäßig

Material/Technique

Stahl, Eisen, Gummi, Aluminium

Object from: Deutsches Landwirtschaftsmuseum Hohenheim

Das Deutsche Landwirtschaftsmuseum (DLM) ist eine überregionale und fachlich übergreifende, interdisziplinäre Einrichtung der Universität ...

Contact the institution

[Last update: 2019/06/14]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.