museum-digitalagrargeschichte

Close
Close
Deutsches Landwirtschaftsmuseum Schloss Blankenhain Landwirtschaftliche Modelle der DDR [V23877]

Funktionsmodell Anlage für Stroh- und Ganzpflanzenpelletierung

Funktionsmodell Anlage für Stroh- und Ganzpflanzenpelletierung (Deutsches Landwirtschaftsmuseum Schloss Blankenhain CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Deutsches Landwirtschaftsmuseum Schloss Blankenhain / Deutsches Landwirtschaftsmuseum Schloss Blankenhain (CC BY-NC-SA)

Description

Dieses Modell einer Anlage zur Stroh- und Grünfutterpelletierung wurde zur Veranschaulichung eines Trockengutaufbereitungsverfahrens in der industriemäßigen Landwirtschaft geschaffen. Aufgrund einer Vergrößerung der Tierbestände in der DDR musste auch eine zunehmende Futterproduktion gewährleistet werden. Dies sollte mit der Intensivierung der Erträge sowie mit der Nutzung von Futterreserven erfolgen. Eine Intensivierungsmaßnahme war die Ganzpflanzenernte von Getreide und Mais. Charakteristisch dabei war das die Ernte 3-4 Wochen vor der Mähdruschreife, zum Zeitpunkt der höchsten Nähstoffkonzentration in der Pflanze, geerntet wurde. Die Verarbeitung von Ganzpflanzengetreide und –körnermais bzw. Stroh mit weiteren Trockenfutterkomponenten und Zuschlagstoffen ergab somit ein ausgezeichnetes Futter für Wiederkäuer.
Zur Vervollkommnung dieses Projektes wurde vom VEB Kombinat Fortschritt Landmaschinen ein Maschinensystem zur Halmfutterproduktion und –verarbeitung erarbeitet. Mit Hilfe von Trockenwerken und einer Pressanlage können aus dem voluminösen Trockengrüngut Grünfutterpellets hergestellt werden.
Bei dem Maschinensystem wurden folgende Komponenten beachtet:
- Annehmen und Zwischenlagern der Rohstoffe durch Annahmedosierer mit Abfräßwalzen,
- Trocknung durch ein Trockenwerk,
-Zerkleinerung durch Hammermühlen,
- Dosierung der Zuschlagstoffe mittels max. 6 Volumendosierer
- Mischen mittels Sammelschnecke,
- Pelletierung mittels Futtermittelpresse GM802,
- Kühlung durch Kühlband,
- Abgabe der Fertigprodukte auf LKW.
Bei der Herstellung der Trockenmischfutterpellets erfolgten aufgrund einer wissenschaftlich begründeten Tiernahrung weitere Zumischungen von Zuschlagstoffen. Diese sind Harnstoff, Mineralien, Natronlauge, Zucker und Mais.
Ein weiterer Vorteil des Einsatzes der Pellets war, bei einer durchgehenden Mechanisierung der Fütterung, die Reduzierung des Raumbedarfs beim Transport und bei der Lagerung. Eine solche Anlage erreichte bei einer Futtermittelrezeptur von 50% Strohanteil einen Nenndurchsatz von 6 t/h.

Material/Technique

Kunststoff, Metall, Holz / geschraubt, geklebt, genietet, gefräst

Measurements

LxBxH 120 x 90 x 25 cm / Maßstab 1:50

Created ...
... Who: Zur Personenseite: DEWAG Modellbau Leipzig
... When

Relation to time

Literature

Keywords

Zeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf Karte

Deutsches Landwirtschaftsmuseum Schloss Blankenhain

Object from: Deutsches Landwirtschaftsmuseum Schloss Blankenhain

Das Deutsche Landwirtschaftsmuseum Schloss Blankenhain im Landkreis Zwickau ist eine in Deutschland einmalige Museumsanlage mit 80 Gebäuden und 100...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.