museum-digitalagrargeschichte

Close
Close
Deutsches Landwirtschaftsmuseum Schloss Blankenhain Landwirtschaftliche Modelle der DDR [V23186]

Schnittmodell Tierproduktion / Stallanlage

Schnittmodell Tierproduktion / Stallanlage (Deutsches Landwirtschaftsmuseum Schloss Blankenhain CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Deutsches Landwirtschaftsmuseum Schloss Blankenhain / Deutsches Landwirtschaftsmuseum Schloss Blankenhain (CC BY-NC-SA)

Description

Das Modell dieser Stallanlage wurde für die Landwirtschaftsausstellung der DDR „agra“ durch die Arbeitsgemeinschaft Modelle und Exponate der Landwirtschaftsausstellung entwickelt und hergestellt. Dieses Modell zur Tierhaltung zeigt eine Tierproduktionsanlage für Schweine und Rinder.
Im Modell sind ein Schweinestall, inklusive Futterhaus und zwei Rinderställe dargestellt. Ein Einblick in den Schweinestall und in einen der Rinderställe ist durch ein halbgeöffnetes Dach gegeben.
Der Schweinestall dient der Schweinemast. Damit Mastschweine in einer ruhigen Umgebung aufwachsen, hat man Buchten entwickelt, die zu dieser Ruhe beitragen können. Es hat sich dabei als zweckmäßig erwiesen, Schweinemastbuchten in Fress-, Liege- und Kotplatz zu unterteilen. Je nach Anordnung dieser einzelnen Bereiche werden verschiedene Buchten- bzw. Aufstallungsformen unterschieden. Die Aufstallungsform im Modell entspricht der Dänischen Aufstallung. Die Dänische Aufstallung ist durch einen hinter den Fress-Liegeplätzen angeordneten abtrennbaren Kotplatz gekennzeichnet. Der Zugang zur Bucht geschieht vom Kotplatz aus, dadurch kann der Fresstrog ohne Unterbrechung durchgeführt werden und begünstigt dadurch die Mechanisierung der Fütterung durch Mehrzweckfutterwagen. Die Möglichkeit der Absperrung der Tiere vom Kotgang lässt eine mobile oder stationäre Mechanisierung der Entmistung zu.
Der Rinderstall dient der Kälber- und Jungviehaufzucht. In Jungviehställen werden Rinder von einem halben Jahr bis drei Jahren gehalten. Die Konzeption des Stalls entspricht der eines Laufstalls mit Einstreu. Die Rinder können sich frei im Stall bewegen. Tagsüber werden die Rinder in einen unbefestigten Auslauf ohne Dach getrieben. Die Fütterung erfolgt mobil mit Futterwagen über den zentral angelegten Futtergang. Die Entmistung erfolgt nach dem Prinzip der Schiebeschildentmistung. Die Schiebeschildentmistung zählt zu den mobilen Entmistungsverfahren in der Rinderhaltung, wobei der Dung mit speziell ausgerüsteten Schleppern mit Schiebeschild aus dem Stall auf die Dungplatte geschoben wird. Vorzugsweise wird die Schiebeschildentmistung bei Haltungsformen mit Einstreu angewendet.
Zur Verdeutlichung der Anschauung wurde das Modell mit Holztieren (Schweine und schwarz-bunte Rinder), Bäumen und Traktoren aus Kunststoff besetzt.

Material/Technique

Kunststoff, Metall, Holz, Textil, Pappmache / geklebt, geschraubt

Measurements

LxBxH 80 x 80 x 8 cm / Maßstab 1:100

Created ...
... When

Relation to time

Literature

Keywords

Zeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf Karte

Deutsches Landwirtschaftsmuseum Schloss Blankenhain

Object from: Deutsches Landwirtschaftsmuseum Schloss Blankenhain

Das Deutsche Landwirtschaftsmuseum Schloss Blankenhain im Landkreis Zwickau ist eine in Deutschland einmalige Museumsanlage mit 80 Gebäuden und 100...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.