museum-digitalagrargeschichte

Close
Close
Freilichtmuseum am Kiekeberg Traktorensammlung [041966]

Traktor Wurr 25 PS

Wurr 25 PS (FLMK CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: FLMK / FLMK (CC BY-NC-SA)

Description

Hersteller: August Wurr Pflug- und Maschinenfabrik, Hamburg-Volksdorf
Typ: 25 PS Modell
Baujahr: 1937
Motor: Zweizylinder-Zweitakt-Gegenkolben-Dieselmotor, Junkers 2HK65
Leistung: 25 PS
Hubraum: 1.400 ccm

1912 entstand aus einem 1896 als Schlosserei gegründete Familienunternehmen die August Wurr Pflug- und Maschinenfabrik Volksdorf. 1934 entwickelte diese einen kleinen Raupenschlepper, der jedoch nicht in Serie produziert wurde. Zwei Jahre später, stellte Wurr zwei Radschlepper her.
Eine Besonderheit dieser Traktoren war, dass sie mit Gegenkolbenmotoren angetrieben wurden: Zweitaktmotoren, in denen zwei Kolben in einem gemeinsamen Zylinder arbeiten. Beide Modelle verfügten über ein Viergang-Getriebe mit Rückwärtsgang und modernen Ackerluftreifen.
Verwendet wurde der Wurr 25 PS des Freilichtmuseums am Kiekeberg in Tirschenreuth bei Bayreuth, nahe der tschechischen Grenze.
Aufgrund der geringen Stückzahl des Schleppers und seinem regionalen Bezug ist er heute eine Besonderheit in der Traktorensammlung.

Keywords

Zeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf Karte

Freilichtmuseum am Kiekeberg

Object from: Freilichtmuseum am Kiekeberg

Das Freilichtmuseum am Kiekeberg liegt in den Schwarzen Bergen, südlich von Hamburg, im idyllischen Rosengarten. Auf unserem Gelände geben rund 40...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.