museum-digitalagrargeschichte

Close
Close
Freilichtmuseum am Kiekeberg Traktorensammlung [006025]

Motorpflug Stock Motortragpflug

Motorpflug Wendestock (FLMK CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: FLMK / FLMK (CC BY-NC-SA)
"Motorpflug Wendestock

Provenance/Rights: 
FLMK (CC BY-NC-SA)

"Motorpflug Wendestock

Provenance/Rights: 
FLMK (CC BY-NC-SA)

Description

Hersteller: R. Stock & Co. AG, Berlin
Typ: Motortragpflug
Baujahr: unbekannt
Motor: Zweizylinder-Viertakt-Benzinmotor
Leistung: 22-24 PS
Hubraum: 2.198 ccm

Zu Beginn des 20. Jahrhunderts prägten Motortragpflüge die deutsche Landwirtschaft. Robert Stock suchte nach einer einfachen Variante das Pflügen zu mechanisieren. 1911 stellte er seinen ersten Motortragpflug vor: einen Pflug, der fest mit dem Schlepper verbunden war. Durch das Wenden des Pfluges konnte der Landwirt effizient Reihe an Reihe setzen, daher oft auch als Wendestock bezeichnet.
Zwar fand dieses Prinzip viele Nachahmer, wurde es aber bald durch die vielseitigeren Schlepper abgelöst. Der im Freilichtmuseum am Kiekeberg zu sehende Wendestock wurde von 1924-1926 produziert.

Created ...
... Who: Zur Personenseite: Stock Motorpflug GmbH
... When [About]
... Where More about the place

Keywords

Zeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf Karte

Freilichtmuseum am Kiekeberg

Object from: Freilichtmuseum am Kiekeberg

Das Freilichtmuseum am Kiekeberg liegt in den Schwarzen Bergen, südlich von Hamburg, im idyllischen Rosengarten. Auf unserem Gelände geben rund 40...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.