museum-digitalagrargeschichte

Close
Close
Freilichtmuseum am Kiekeberg Traktorensammlung [000566]

Geräteträger Ritscher Multitrac 512 G

Geräteträger Ritscher Multitrac 512 G (FLMK CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: FLMK / FLMK (CC BY-NC-SA)
"Geräteträger Ritscher Multitrac 512 G

Provenance/Rights: 
FLMK (CC BY-NC-SA)

"Geräteträger Ritscher Multitrac 512 G

Provenance/Rights: 
FLMK (CC BY-NC-SA)

Description

Hersteller: Karl Ritscher GmbH, Sprötze
Typ: Multitrac 512 G
Baujahr: 1954
Motor: Zweizylinder-Dieselmotor, Güldner
Leistung: 12 PS
Hubraum: 1.300 ccm

Ab 1954 begann Ritscher zusätzlich zu den leichten und mittleren Schlepperbaureihen mit der Montage von Geräteträgern. Mit dem Multitrac versuchte der Hersteller am Markt der Geräteträger teilzuhaben und ein geeignetes Gerät für die Hackfruchtkultur anzubieten. Die Besonderheit des Multitracs 512 G ist sein in der Länge verstellbarer Vorderwagen. Dadurch konnte der Radstand variabel eingestellt werden. Außerdem ließ sich die vordere Ladepritsche hydraulisch kippen. Die Ladepritsche dieses Ritscher Geräteträgers gehörte ursprünglich zu einem späteren Multitrac Modell, wie die Beschriftung „17 PS“ erkennen lässt. Sie muss nachträglich an das Fahrzeug angebracht worden sein.

Created ...
... Who: Zur Personenseite: Ritscher Traktorenwerk
... When
... Where More about the place

Keywords

Zeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf Karte

Freilichtmuseum am Kiekeberg

Object from: Freilichtmuseum am Kiekeberg

Das Freilichtmuseum am Kiekeberg liegt in den Schwarzen Bergen, südlich von Hamburg, im idyllischen Rosengarten. Auf unserem Gelände geben rund 40...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.