museum-digitalagrargeschichte

Close

Search museums

Close

Search collections

Mähdrescherarchiv Kühnstetter Prospektarchiv Speiser

Collection: Prospektarchiv Speiser ( Mähdrescherarchiv Kühnstetter )

About the collection

Das Prospektarchiv Speiser umfasst ein Prospekt aus der Zeit um 1953.

Der Schmied und Kaufmann Wilhelm Speiser wurde 1864 Teilhaber der Werkstätte für landwirtschaftliche Maschinen von Friedrich Rapp in Göppingen. 1874 machte er sich mit seiner eigenen Landmaschinenproduktion selbständig. Die wichtigsten Produkte waren Dreschmaschinen, Dampflokomobile und Häckselmaschinen. In der Zeit nach dem 2. Weltkrieg macht sich das Unternehmen vor allem mit seiner Häckseltechnik einen Namen.
1970 wurde die Produktion in Göppingen eingestellt. Claas übernahm das Unternehmen. Die Harsewinkler waren zu dieser Zeit vor allem an der Häckseltechnik interessiert. Der Name Jaguar der Häckslerreihe von Claas geht auf das Unternehmen aus Göppingen zurück.
Speiser baute zwei Prototypen von Mähdreschern. Der erste Prototyp wurde in den 1940er Jahren gebaut. Dabei handelte es sich um eine Kombination aus einem Fahr Mähbinder und einem Querflußdrescher von Speiser, der das Erntegut von den Fördertüchern des Mähbinders übernahm. Diese Kombination wurde am Traktor angehängt. Der Antrieb erfolgte über die Schlepperzapfwelle.
Der zweite Versuch aus den 1950er Jahren war ein auf einem Unimog aufgebauter Mähdrescher.

In der Regel wird zu einem Modell ein Prospekt hier auf Museum Digital vorgestellt.

This collection is part of

Mähdrescher in Deutschland

Objects